Aktuelles

GÜNTER SCHEIDLER: WEISSER HASE

Aktuelles

Vergessene Seelen - Doku Film von 11/2017 - Autor/in: Julia Schumacher / Eike Lüthje / Christian Schepsmeier .Ehemalige Patienten des Landeskrankenhauses Schleswig wurden in den 1950er- bis 1970er-Jahren zu Versuchsobjekten der Pharmaforschung. Die Dokumentation geht den Vorwürfen nach.

Günter Scheidler bei facebook


25. Mai 2018



Auch bei Facebook finden Sie viele aktuelle Beiträge und Kommentare zum Thema. Bitte klicken Sie auf das Logo oder hier.

Hölle Kinderpsychiatrie - Gewalt und Missbrauch hinter Anstaltsmauern.

Doku Film von 2014 - 43 Min


Die Aufarbeitung hier in Deutschland kommt nur schleppend voran was die Verbrechen in den Psychiatrien der 50er bis hin zu den 70er angeht. In Bezug auf illegale medizinische Versuche an geistig behinderten Kinder ist und bleibt eines der größten Verbrechen hier in Deutschland.

Sünden an den Sängerknaben - Die Akte Regensburger Domspatzen - SWR betrifft.

Doku Film 2/2015 - 44 Min

DIE ZEIT bringt es auf den Punkt !

Die katholischen Bischöfe reagieren mit routinierter Reue und Scham auf die Studie über sexuellen Missbrauch in ihrer Kirche. Wahre Aufklärung aber verweigern sie.

Info unter : https://www.zeit.de/gesellschaft/2018-09/sexueller-missbrauch-katholische-kirche-vertuschung-aufarbeitung …

Und alle haben geschwiegen Fernsehfilm von 2012 - 90 Min

Dieser Film entstand in Anlehnung an die 2006 erschienene Buchdokumentation „Schläge im Namen des Herrn - Die verdrängte Geschichte der Heimkinder in der Bundesrepublik“ von Peter Wensierski, der zu diesem Thema 10 Jahre lang recherchierte und über 500 Opfer dieses Massenverbrechens interviewte.

Dieses zulesen in WESER KURIER von 12.07.2018 als Betroffener schockiert mich zutiefst hätte niemals gedacht dass Ärzte ohne Gewissen so weit gehen würden , an wehrlosen geistig behinderten Kinder an ihren Gehirnen zu operieren, ist eine der größten Verbrechen in den 50er und 60er Jahre hier in Deutschland ! https://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-gewalt-und-medizintests-was-behinderte-kinder-in-heimen-erlebten-_arid,1748084.html

Wann fängt LVR Kliniken Langenfeld mit ihrer Aufarbeitung an ? Auch sie haben ein dunkles Kapitel was aufgearbeitet werden muss nach 1945 viele Opfer warten darauf darunter viele geistige behinderte Kinder die Opfer wurden durch medizinische Versuche in den 60er Jahre was bis heute eines der größten Verbrechen hier in Deutschland waren ,siehe Pressemitteilung an zum Thema Psychiatrie 50er bis hin zu den 70er Jahre !

Um zu verstehen warum es hier in Deutschland in den Psychiatrie Anstalten zu massenhaft illegalen medizinisch Versuche an geistig behinderte Kinder kam nach 1945 sollte sich den Film " Sichten und Vernichten " Doku von 1995 anschauen dort gibt es auf alle Fragen eine Antwort die bis in der heutigen Gegenwart Gültigkeit haben !

Der beste Pressebericht zum Thema Psychiatrie der Inhalt des Berichtes

beschreibt die Situation der 50er bis hin zu den 70er Jahre die ich

selber als Kind so erlebt habe hier in Deutschland ich als Betroffener

bedanke ich mich dass die Presse insbesondere die Augsburger Allgemeine-Zeitung in Wien

den Mut aufgebracht haben die Dinge so zu benennen wie sie halt waren

die gleichen Zustände herrschten nämlich auch hier in Deutschland egal

in welcher Trägerschaft sich die Psychiatrischen Anstalten

befanden ob es in Kirchlichen Träger schafft waren oder in staatlichen

Trägerschaft waren es lief immer nach den gleichen Muster ab, siehe die

Augsburger Allgemeine Presse von 02.04.2017 Österreich zeigt auf wie man

die Vergangenheit aufgearbeitet hat . Ich wünsche mir von der Deutsche

Presse mehr Mut die Dinge so zu benennen wir sie wirklich waren und

nicht so um den heißen Brei herum schreiben siehe die Österreichische

Kollegen ! ! ! : Info unter : https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Wie-eine-Wiener-Psychiatrie-zur-Hoelle-fuer-Hunderte-Kinder-wurde-id41062481.html

Keine schöne Kindheit im Kinderheim ST Josef in Gelsenkirchen. Unser tägliches Brot war Terror sexueller Missbrauch und Gewalt an uns Kinder. Die Gewalt ging von der Kirche und Staat aus und alle haben weggesehen die Obrigkeit in Gelsenkirchen damals in den 70er Jahre.

Dem Landschaftsverband Rheinland (LVR), der in der Veröffentlichung eine große Rolle spielt, war das Buch bislang nicht bekannt. "Die persönlichen Beschreibungen des Günter Scheidler sind glaubwürdig", sagt LVR-Sprecherin Katharina Landorff. "Sie decken sich mit ähnlichen Beschreibungen von ehemaligen jungen Patienten psychiatrischer Einrichtungen, wie eine aktuelle Studie, die der Landschaftsverband Rheinland (LVR) in Auftrag gegeben hat, belegt."

Presseartikiel - Rheinische Post von 14.04.2018

Info unter : https://rp-online.de/nrw/wie-psychiatrie-eine-kindheit-zerstoerte_aid-20598755?utm_source=facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=share

Diese Doku bezieht sich auf den gleichnamigen Fernsehfilm "Und alle haben geschwiegen", sowie auf die 2006 erschienene Buchdokumentation „Schläge im Namen des Herrn - Die verdrängte Geschichte der Heimkinder in der Bundesrepublik“ von Peter Wensierski.

Der Opferverband "Eckiger Tisch" zeigte sich enttäuscht über den

Sieben-Punkte-Plan: "Diese dürftigen Ankündigungen lassen uns

fassungslos zurück", heißt es in einem Statement.

Presseartikiel - tagesschau von 27.09.2018

Info unter : https://www.tagesschau.de/…/massnahmen-missbrauch-katholisc…

Der Film zeigt einen schockierenden Umgang mit behinderten Menschen. Dabei bedient sich die Kommentierung der Sicht der Betroffenen. 50 Jahre nach der Euthanasie in Deutschland erinnert diese Dokumentation erneut daran.

ARD-Doku Film 15 Min in drei Teile von 1993

" Ich habe ein Kind in die Prosektur bekommen, das unbeaufsichtigt in der Badewanne ertrunken war, eines ist am eigenen Erbrochenen erstickt“, sagt Walter R. (Name von der Redaktion geändert).

R. arbeitete von den 1970er- bis vor etwa zehn Jahren in der pathologischen Abteilung des Otto-Wagner-Spitals am Steinhof in Wien."

Info unter : https://kurier.at/chronik/wien/die-kinder-vom-steinhof-in-der-psychiatrie-zu-tode-vernachlaessigt/15.817.743 …

Hannover (dp/lni) - Niedersachsen hat in der Nachkriegszeit mehreren

an Nazi-Gräueln beteiligten Ärzten eine Karriere in der landeseigenen

Psychiatrie ermöglicht. Dies ist das Ergebnis einer 2016 in Auftrag

gegebenen medizinhistorischen Studie Info unter : https://www.t-online.de/nachrichten/id_83880244/studie-land-ermoeglichte-ns-psychiatern-weitere-karriere.html … 

Alle Rechte vorbehalten (c) 2017